Sind Sie schon neugierig?

Erfahren Sie das Geschlecht Ihres Babys mit unserem wissenschaftlichen Baby-Geschlechtstest ...

Bestimmung des Geschlechts Wissenschaftlicher Baby-Geschlechtstest Baby Geschlechtsbestimmung

Was der Mann tun kann, um ein Baby mit Wunschgeschlecht zu zeugen

Manche Eltern planen die Geburt eines Babys langfristig und wissen schon lange vorher, ob lieber ein Mädchen oder Junge zur Welt kommen soll. Nicht nur die Frau hat die Möglichkeit, ihre Lebensumstände auf das Wunschgeschlecht einzurichten. Schon vor dem anvisierten Zeugungstermin kann auch der Mann einiges dafür tun, das Geschlecht des Babys zu beeinflussen. Männliche Spermien sind hitzeempfindlich und können bei Überwärmung z. B. durch enge Kleidung, Sauna oder Bad nicht gut überleben. Den weiblichen Spermien kommt hier ihre Robustheit zugute – sie halten auch bei hohen Temperaturen lange durch und überleben relativ lange. Daher wird das Tragen enger Unterwäsche empfohlen, wenn ein Mädchen gewünscht wird. Ein heißes Bad unmittelbar vor dem Sex begünstigt ebenfalls ein Mädchen. Damit ein Junge gezeugt wird, ist es förderlich, weite, luftige Unterwäsche zu tragen, damit die Hoden und die empfindlichen Spermien nicht überhitzt werden. Auf einen Saunabesuch oder ein heißes Bad vor dem Sex sollten Männer verzichten, die einen Sohn zeugen möchten.

Damit ein Junge entsteht, ist es günstig, wenn der Mann sich vor dem Geschlechtsverkehr einige Tage in Enthaltsamkeit übt, denn diese vergrößert den Anteil der männlichen Spermien. Wer dagegen täglich Sex hat, sorgt dafür, dass der Anteil an männlichen Spermien verringert wird. Somit vergrößert sich die Wahrscheinlichkeit für ein Mädchen.

zurück
Erfahren Sie das Geschlecht Ihres Babys mit einer Sicherheit von 86% nach Angabe weniger Daten! Bestellen Sie unseren
wissenschaftlichen Baby-Geschlechtstest für nur 15 € !